Rettet das Ronneburger Hügelland!

Windkraft in Ronneburg:

Aktuelles/ Planungsstand

Derzeit liegen die Pläne des Projektieres betreffend die Windkraftanlagen auf der Gemarkungsgrenze von Eckartshausen und Ronneburg (Planungsgebiet 475a) auf Eis.

 

Der Projektierer wpd hat der Stadt Büdingen am 09.02.2017 per Mail hierzu folgendes mitgeteilt: „Eckartshausen (475a) „Auch diese Fläche befindet sich unterhalb des restriktiven 15km Schutzpuffers zu einer Flugsicherungsanlage. Im Gegensatz zu Aulendiebach handelt es sich hier allerdings um ein VOR (Very High Frequency Omnidirectional Radio Range), das als wesentlich störempfindlicher eingestuft wird als ein DVOR. Aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages prüft aktuell das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Wechselwirkung dieser Funkfeuer mit Windenergieanlagen (Projekt WERAN). Vor einer Veröffentlichung dieser Ergebnisse werden in Deutschland nach aktuellem Sachstand keine Genehmigungen für Windenergieanlagen innerhalb des 15km Prüfbereichs erteilt. Eine Vergabe weiterer genehmigungsrelevanter Gutachten wird daher von den Ergebnissen abhängig gemacht.“

 

Der Volltext kann hier eingesehen werden: https://sessionnet.krz.de/stadt-buedingen/bi/to0040.asp?__ksinr=3237

 

Die Mitteilung von WPD bedeutet leider nicht, dass die Anlagen in Ronneburg/ Eckartshausen vom Tisch sind. Vielmehr wartet WPD nur ab, ob und wie sich die Gesetzeslage ändert. Seriöse Prognosen über den Ausgang sind nicht möglich.

 

„Rettet das Ronneburger Hügelland e. V.“ bleibt am Ball.